Der erste mechanische Designschalter von Basalte ist jetzt verfügbar!
Ich finde ihn todschick und kann ihn mir gut am Nachttisch in Kombination mit einer Steckdose vorstellen. So kann man auch im Dunkeln den Schalter ertasten.

Drücken Sie die Taste nach oben oder unten, um das Licht zu dimmen, die Jalousien zu fahren und Ihre Lieblingsmusik in den Raum zu lassen.

Der Chopin verfügt über einen Integrierter Temperatursensor (KNX).Es gibt ihn – wie es bei Basalte üblich ist – in 12 exklusiven Designoberflächen. Die Taste selber ist aus schwarzem Aluminium, verchromt oder vergoldet, wodurch ein raffiniertes und zeitloses Erscheinungsbild entsteht.

Ein Tablet hat inzwischen fast jeder. Meistens auch eine schöne Tasche dazu – für den Transport oder zur Aufbewahrung. Das habe ich auch. Allerdings fliegt die Tasche meist irgendwo rum – weil ich das Tablet nur innerhalb des Hauses nutze. Dafür fliegt das Tablet ebenso rum. Bei mir meistens am Nachttisch. Bei anderen, wie ich beobachte, oft am Wohnzimmertisch.

Außerdem habe ich noch ein altes Tablet. Das lag die letzten beiden Jahre in der Schublade. Obwohl man es durchaus noch nutzen könnte – für Dinge die nicht so schnell gehen müssen. Es ist etwas langsam. Man kann nicht mehr jede App installieren. Aber Internet geht allemal.

Wie es der Zufall will hat ein neuer Kontakt zu einem Hersteller von Tablet Halterungen dazu geführt mein Konzept des „rumfliegenden Tablets“ doch einmal zu überdenken.

Schwupps war das alte Tablet aus der Schublade geholt und in die elegante Tablethalterung Virtuoso der Firma Displine gesteckt.

Diese schmückt jetzt unsere Arbeitsplatte vor dem Kochfeld. Sie schaut schön aus, ist praktisch und das alte Tablet freut sich über seinen neuen Einsatz. Um ehrlich zu sein hat mich mein Spaß an der Halterung wirklich überrascht. Ich war bis dahin nicht der Meinung, dass man „soetwas“ braucht ;-). Aber ich freue mich jeden Tag – wenn ich sie sehe – besonders aber auch, wenn ich sie nutze. Ich nutze sie tatsächlich nicht nur für Rezepte – sondern auch, wenn ich mich in der Nähe aufhalte und etwas googeln möchte. Sie steht auf der Arbeitsplatte auf einer super praktischen Höhe. Man kann sie drehen (Hoch und Quer) und auch auf die andere Seite drehen.

Tablethalterung hoch Tablethalterung quer

TJA aber jetzt fliegt mein neues Tablet immer noch rum. Jeden Abend, wenn ich ins Bett gehe, ärgere ich mich darüber, dass es so „hässlich“ einfach nur auf dem Nachttisch herumfliegt. Ich könnte es in die Schublade packen – aber ich weiß genau das hält nur einen Tag. Die Lösung ist jetzt klar. Es muss noch ein Tabletständer her. Wäre doch super. Ich kann ja auch auf meinem Tablet Nachts die Uhrzeit ablesen, einen Wecker stellen, Musik hören und natürlich auch surfen. Die Firma Displine hat mehrere Modelle. In unserem Schlafzimmer würde sich das Modell Companion gut machen. Ein schöner Ständer, der auch eine mobile Nutzung ermöglicht. Den kann man im Bett auch gut mal auf den Schoß nehmen, bei Bedarf. Durch sein elegantes Aussehen und die Möglichkeit, die Beschichtungsfarbe beliebig auszuwählen, passt er ideal in jede Umgebung.

Da ich mir das Companion noch nicht angeschafft habe hier „nur“ ein FOTO vom Hersteller.

 

In einem Smart Home sind Tabletständer auch die ideale Nachrüstlösung, bspw. wenn man seine Visualisierung nicht für den Einbau an der Wand vorgesehen hat. Je nach Visualisierung, Musiksteuerung und Türkommunikation hat man auf einem einzigen Tablet alles im Blick und mit den schönen Ständern von Displine auch noch schön „in Szene“ gesetzt.

Ich freue mich sehr über die Partnerschaft mit der Firma Displine.

Ab sofort können die Tabletständer und natürlich auch die Wandhalterungen bei mir erworben werden.

Es tut mir leid, wenn ich hier etwas mehr Beratung erfordere. Als ich das letzte Mal mehr als 4 Meter von der Wohnungs- zur Haustür hatte, war ich Student und wenn Besuch kam haben wir einen Schlüssel in einen alten Socken gestopft und aus dem vierten Stock auf die Straße geworfen. Ich betrete hier für mich vollkommenes Neuland.

Wer keinen Socken mehr aus der Türe werfen möchte bekommt jetzt einen Einblick was aus der herkömmlichen Klingel wurde.

Auf diese Reise hat mich Wenbin Yang von 2N mitgenommen. Die Produkte von 2N überzeugen mich in Design und Qualität. Vor allem aber auch in ihrer Einfachheit und Modularität.

Mein Motto „Ein Smart Home soll einfach, intuitive und exklusiv sein“ wird hier voll erfüllt.

Und hier sind wir im Jahr 2020:

Die 2N Sprechanlagen sind dank Ihrer Modularität an jedwedem Bedürfnis anpassbar. Sie verfügen über eine Vielzahl an Modulen welche einzeln und in Kombination verwendet werden können:

  • RFID-Kartenleser Modul (Öffnen der Haustüre mit einer Karte oder einem Chip)
  • Ein Fingerabdruckleser-Modul (Öffnen der Haustüre mit Ihrem Fingerabdruck (optisch))
  • Bluetoothleser-Modul (Öffnen der Haustüre über Bluetooth bspw. mit dem Handy)
  • Tastaturmodul (Öffnen der Tür mit einem Code, stiller Alarm auslösen)
  • Induktionsschleifenmodul (gibt das Audiosignal direkt in das Hörgerät, für Hörgeräteträger sehr angenehm)

Bei der Auswahl meiner Produkte sind mir 2 Kriterien wichtig:

Unabhängigkeit und Vereinbarkeit

Unabhängigkeit: Einige Hersteller auf dem Markt sind sehr bestrebt darin in sich geschlossene Systeme zu entwickeln. Legt man sich ein Mal auf diese Hersteller fest ist man für immer mit Ihnen verbunden – von ihnen abhängig. Dies widerspricht aber dem eigentlichen KNX Gedanken – einem offenen Standard und maximaler Flexibilität. 2N unterstützt diesen Gedanken indem sie mit ihrer Türkommunikation ein offenes System anbieten. Beispielsweise basieren die 2N Systeme auf dem SIP Standard. Des weiteren sind die Türsprechanlagen einfach über PoE anzuschließen.

Vereinbarkeit: Eine einzelne Steuerung für das ganze Haus. Egal ob Jalousie, Heizung, Licht oder eben eine Türkommunikaton – ich möchte Sie alle über ein und dieselbe Plattform steuern können. 2N lässt sich einfach in unsere Systeme bspw. der Visualisierung der Firma Basalte integrieren. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und macht Spaß zu bedienen.

Wer also keinen Socken mehr aus dem Fenster werfen möchte…sehr gerne unterstütze ich bei der Auswahl und berate Sie. So stellen wir gemeinsam sicher, dass Sie Spaß in ihrem neuen Heim haben und sich wohl fühlen. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder eine Mail.